Besser Schlafen
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Leiden Sie an Schlafstörungen, oder schlafen Sie nicht gut? Hier erfahren Sie alles zum besser schlafen, sowie Tipps für einen gesunden Schlaf.

Besser schlafen: Tipps zum gesunden schlafen

Besser schlafen: Eine erholsame Nacht mit einem gesunden Schlaf ist nicht mehr selbstverständlich. Der stressige Alltag und die vielen Probleme nagen an unseren Körper, was sich vor allem Nachts bemerkbar macht. Gut 1/3 schlafen nicht gut und leiden an Schlafstörungen. Hier gebe ich Ihnen wertvolle Tipps zum besser schlafen, damit auch Sie einen gesunden Schlaf genießen können. Mit diesen Tipps zum besser schlafen werden Sie in Handumdrehen besser schlafen und am nächsten Morgen erholter aus den Federn steigen.

20 Tipps zum besser schlafen

Die folgenden 20 Tipps zum besser schlafen wurden von einer Studie ausführlich getestet. Rund 90% konnten durch das einhalten dieser Tipps & Tricks nach nur kurzer Zeit besser schlafen. Auch die Schlafqualität wurde sehr viel besser und kamen endlich zu einem gesunden Schlaf.

1Musik

Besonders gut geeignet sind ruhige, sanfte Melodien oder Songs. Die Musik beruhigt Ihren Körper und Sie werden sich viel erholter fühlen, was zum schneller und besser einschlafen führt.

Hier finden Sie gute Einschlafmelodien!

2Ein heißes Bad nehmen

Ein heißes Bad vor dem Schlafen gehen bewirkt wahre Wunder. Vor allem, wenn es mit einem Badeöl oder -salz angereichert ist, das einschlaffördernde Substanzen enthält. Sie werden garantiert besser schlafen.

Hier finden Sie Badeöle und Badesalze.

3Kräutertee trinken

Ebenfalls hilft Ihnen eine Tasse Tee vor dem in Bett gehen. Besonders gut geeignet sind Kräuter wie: Melisse, Baldrianwurzeln, Hopfen. Wenn Sie schlecht einschlafen können, können Sie auch einen Kräutertee trinken.

4Nie mit vollem Magen ins Bett gehen

Wenn der Körper mit der Verdauung beschäftigt ist, ist er nicht auf schlafen eingestellt. und Sie werden nur schwer einschlafen können. Sie schlafen auch unruhiger und wachen nachts leichter auf. Die letzte Mahlzeit sollte mindestens 3 Stunden vor dem Schlafengehen eingenommen werden.

5Im Bett nur schlafen!

Der Körper lernt wenn Sie das Bett auch mit anderen Tätigkeiten als schlafen in Verbindung bringen. Lesen Sie hier auch Bücher oder schauen sogar TV, dann merkt sich dass Ihr Körper. Wenn Sie im Bett aber nur schlafen, so weiß der Körper automatisch dass jetzt Zeit für Ruhe ist und Sie werden automatisch besser schlafen.

6Keinen Schlaf erzwingen

Hören Sie auf Ihren Körper und nicht auf Ihre Uhr. Sie wollen früh ins Bett weil Sie zeitig aus den Federn müssen? Das nützt jedoch nichts wenn Sie nicht tatsächlich müde sind. Ihr Körper kann somit nicht abschalten und Sie werden sich nur hin und her wälzen.

7Rituale helfen beim besser einschlafen

Gewöhnen Sie sich an, vor dem Schlafengehen immer den gleichen Beschäftigungen nachzugehen. Das kann alles mögliche sein: eine Tasse heiße Milch trinken, die Zeitung lesen, oder auch Fotos anschauen. Wiederholen Sie das Ritual tagtäglich und Sie werden sehen wie Ihnen das einschlafen leichter fallen wird.

8Jeden Morgen gleich aufstehen

Das ist leider nicht immer machbar, vor allem nicht wenn Sie Schichtarbeit haben, doch Sie werden sehen wie schnell sich Ihr Körper daran gewöhnt und nach einer Weile brauchen Sie auch keinen Wecker mehr.

9Milch mit Honig hilft Ihnen besser zu schlafen

Das ist ein uraltes Haushaltsrezept, das noch heute Wunder bewirkt. Trinken Sie vor dem Zubettgehen ein Glas heiße Milch mit einem Löffel Honig, denn das beruhigt.

10Aromaöle

Düfte haben einen großen Einfluss auf unsere Stimmung. Diese Öle beruhigen Sie und helfen Ihnen beim einschlafen, aber auch sich sonst wohl zu fühlen. Die Duftlampen sind zudem noch eine sehr schöne Dekoration.

11Kühle Farben entspannen

Achten Sie darauf, dass in Ihrem Schlafzimmer kühle Farben wie Blau- und Grüntöne – dominieren. Mittlerweile gibt es auch LED Lampen die Sie Dimmen können und auch die Farbe wechseln. Somit können Sie die Farben nach belieben wechseln und haben stets Ihre Lieblingsfarbe parat.

12Sorge für gute Luft

Trockene Raumluft kann sich ungünstig auf den Schlaf auswirken. Das Schlafzimmer sollte immer 45-65 Prozent relative Luftfeuchtigkeit besitzen. Hierfür können Sie einen Luftbefeuchter verwenden und die passende Luftfeuchtigkeit regulieren.

13Alkohol vor dem Zubettgehen

Alkohol in kleinen Mengen (max. 0,21 Wein oder 1 Glass Bier!) wirkt sich günstig auf den Schlaf aus. Durch den Alkohol wird unser Körper müde und Sie werden automatisch leichter einschlafen. Aber Vorsicht: zu viel Alkohol verschlechtert die Schlafqualität!

14Keine Pflanzen im Schlafzimmer

Topfpflanzen, aber auch Schnittblumen, produzieren zwar bei Tageslicht Sauerstoff, den wir alle zum Atmen brauchen, bei Dunkelheit jedoch stellen sie die Sauerstoffproduktion ein und verströmen statt dessen ungesundes Kohlendioxid.

15Denken Sie positiv

Wenn Sie die Hektik des Tages nicht zur Ruhe kommen lässt, versuchen Sie, an etwas Angenehmes, Schönes und Ruhiges zu denken. Das kann alles mögliche sein. In dem Moment wo Sie ins Bett steigen, sollten Sie alles abschalten und vergessen. Morgen kann es anschließend ja wieder weiter gehen.

16Schäfchen zählen

Sie werden vielleicht lachen, doch dieser Tipp zum besser schlafen ist durchaus ernst gemeint. Ob Sie jetzt Schafe, Kühe oder Auto zählen ist egal, doch durch die Beschäftigung werden Sie alles um Sie herum vergessen und schon sind Sie eingeschlafen.

17Angenehme Raumtemperatur

Im Winter kann ein Schlafraum durchaus etwas beheizt werden. Sorgen Sie für eine Raumtemperatur nicht unter 16°-18°. Zu kühle Räume neigen zu Schimmelbildung, da die Feuchtigkeit die der Körper nachts ausscheidet nicht abtrocknen kann.

18Viel Lüften

Richtiges Lüften heißt nicht Tag und Nacht die Fenster gekippt zu halten: Besseres Lüften ist das sogenannte Stoßlüften. Hier wir empfohlen abends vor dem Zubettgehen und morgens nach dem Aufstehen das Fester für circa 15 Minuten ganz zu öffnen. Bei dieser Methode findet ein richtiger Frischluftaustausch im Raum statt. Achtung: – nicht sofort nachheizen, sonst besteht die Gefahr von Schimmelbildung!

19Wake up Light verwenden

Dieser Wecker dient in erster Linie zum leichter aufstehen, doch auch zum schlafen gehen eignet sich das Wake up Light ideal. Hier gibt es eine Dämmerungsfunktion die Sie einstellen können. Anschließend wird ein Sonnenuntergang nachgestellt und die Musik (falls eingeschaltet) wird zunehmen leiser. Ich wette mit Ihnen Sie werden eingeschlafen sein sobald die Musik nicht mehr zu hören ist.

Mit den Schlaftrackern, die momentan sehr in Mode sind, können Sie nicht nur Ihre Aktivitäten tagsüber messen und kontrollieren, sondern auch Ihren Schlaf. Der Schlaftracker misst die Dauer Ihres Tiefschlafes, sowie viele weiter Faktoren. Diese werte können Sie anschließend am PC oder Smartphone auswerten und Sie sehen sofort ob Sie gut schlafen oder nicht.

Mit diesen Tipps zum besser einschlafen werden Sie garantiert einen besseren und gesünderen Schlaf haben. Was machen Sie um besser zu schlafen?

Bleib in Verbindung!
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Kommentare