Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

In unserem Haushalt befinden sich extrem viele Sachen, die gesundheitsschädlich sind und unseren Planeten schaden. Doch nur die wenigsten wissen überhaupt, welche Sachen das sind, deshalb zeigen wir euch hier 10 Sachen, die aus jedem Haushalt verschwinden sollten.

1Alufolie

Für viele ist die Alufolie in der Küche nicht wegzudenken, dabei ist die Herstellung sehr schädlich und kann unter anderem unsere Gesundheit beeinträchtigen. Es kann das Nervensystem schädigen und den Knochenstoffwechsel beeinträchtigen. Zudem wird vermutet, dass es die Fruchtbarkeit senken und sich negativ auf Ungeborene auswirken kann. Besonders schädlich wird Alufolie, wenn sie in Berührung mit fettigen, basischen oder salzigen Lebensmittel kommt, hier wird das Metall angegriffen und es können sich die Aluminiumionen lösen und in das Essen gelangen.

2Günstige Milch

Nicht dass billige Milch schlecht wäre, aber die Milchpreise sind dermaßen gesunken, dass die Bauern die Milch nichtmal kostendeckend produzieren können. Besser ist es eine gute Bio Milch zu kaufen, wo man sich sicher sein kann, das alles korrekt vor sich geht.

3Kapsel Kaffee

Unsere Empfehlung

So praktische die Kapsel Kaffeemaschinen auch sind, so schadet ihr mit denen der Umwelt. Außerdem kosten die Kapseln ein Vielfaches gegenüber anderen Kaffee Es lohnt sich daher auf Kaffeepads umzusteigen, der Kaffee schmeckt gleich lecker und es entsteht kein Müll. Unsere Empfehlung ist die Philips Senseo Kaffeemaschine. Die Kaffeepads kosten zudem nur eine Kleinigkeit gegenüber den Kapseln.

4Klopapier aus Frischfasern

Unsere Empfehlung

Damit wir uns am Morgen den Allerwertesten sauber machen können, werden regelrecht Wälder abgeholzt, denn Klopapier wird aus Holz gemacht. Für die Umwelt ist das natürlich sehr schlecht. Was kann man aber tun? Keine Angst, ganz auf Klopapier verzichten müsst ihr nicht, doch es lohnt sich recyceltes Klopapier zu kaufen. Dieses Klopapier erkennst du an dem „Blauer Engel“ Umweltsiegel.

5Mikroplastik

Besonders in Peelings und Duschgels befinden sich oft kleine Plastikstücke. Diese kleinen Plastikteile können die Kläranlagen jedoch nicht ausreichend filtern und so lagern sie sich am Boden in den Gewässern und ziehen dort Schadstoffe an. Gefährlich wird es unter anderem, weil die Fische und Vögel die das Mikroplastik oft aufnehmen und anschließend weitertragen.

6Schädliche Waschmittel

Unsere Empfehlung

Ihr glaubt gar nicht, wie viele Waschmittel schädliche Inhaltsstoffe wie schwer abbaubare Tenside, Stabilisatoren, Komplexbildner, optische Aufheller, chemische Bleichmittel und Konservierungsstoffe beinhalten. Diese Stoffe können von Kläranlagen nur schwer abgebaut werden und lagern sich anschließend an den Böden und können das Grundwasser verunreinigen.

Empfehlenswerte Waschmittel sind unter anderem:

7Wasser in Plastiklaschen

Total überflüssig ist Wasser in Plastikflaschen zu kaufen, denn aus dem Wasserhahn bei dir zu Hause hast du bereits eine hervorragende Quelle. Leitungswasser enthält oft sogar mehr Mineralstoffe und weniger ungesunde Rückstände als Wasser in Flaschen.

8Unerwünschte Werbung

Wir alle kennen das Problem mit der lästigen, unerwünschten Werbung, denn diese landet sofort wieder im Papierkorb. Eine kleine Aufschrift am Briefkasten wie „Keine Werbung bitte“ bewirkt oft Wunder und ihr könnt somit langfristig zur Umweltschonung beitragen.

Bleib in Verbindung!
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Kommentare