10 Mythen über das Sonnenbad
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Man ist immer und überall der Sonne ausgesetzt und viele unterschätzen diese einfach. So kommt wie es kommen muss und das Sonnenbad endet meistens mit einem Sonnenbrand. Es gibt unzählige Mythen über die Sonne und einen Sonnenbrand, doch nur die allerwenigsten entsprechen der Wahrheit. Wir klären euch auf und verraten wie es wirklich aussieht.

1Ein Sonnenbrand verwandelt sich in Bräune

Viele cremen sich nach dem Sonnenbad mit einer After Sun Lotion ein, da sie glauben, dass diese die Verbrennung in Bräune umwandelt. Das ist völliger Quatsch. Ein Sonnenbrand ist eine Verbrennung 1. oder 2. Grades und sorgt nur dafür, dass die Haut abgeht.

2Unter dem Sonnenschirm bekommt man keinen Sonnenbrand

Ein weiterer Mythos der ebenfalls Unsinn ist. Sonnenschirme lassen auch UV-Strahlen durch und so kommt es früher oder später zu einem Sonnenbrand.

3Bei bewölkten Himmel bekommt man keinen Sonnenbrand

Ebenfalls total falsch! Nur weil man die Sonne nicht sehen kann bedeutet das nicht, dass sie nicht vorhanden ist. Die UV-Strahlen sind dennoch vorhanden und verbrennen eure Haut.

4Dunkelhäutige brauchen keinen Sonnenschutz

Falsch! Dunkelhäutige sind zwar wesentlich unempfindlicher als hellhäutige, doch auch diese benötigen einen Sonnenschutz, da es sonst zu einem Sonnenbrand kommt.

5Wer schwitzt muss sich nicht eincremen

Keine Ahnung wer sich diesen Mythos ausdachte, aber er ist totaler Unfug. Wer schwitzt ist wesentlich empfindlicher und wird noch schneller verbrannt, da sich die Fettschicht durch den Schweiss löst. Vor dem Sport also unbedingt gut eincremen!

6Das Tragen eines T-Shirt verhindert einen Sonnenbrand

Falsch! Sofern man kein UV-Shirt trägt, lässt jedes T-Shirt die UV-Strahlen nahezu ungefiltert durch. Vor allem bei Kindern kann das sehr problematisch sein. Wir empfehlen eurem Kind bei einem Strandbesuch unbedingt ein UV-Shirt anzuziehen.

7Vorbräunen im Solarium schützt vor Sonnenbrand

Auch das ist falsch, denn im Solarium handelt es sich um UVA-Strahlen. Diese sorgen zwar für eine gebräunte Haut, doch vor einen Sonnenbrand ist man dennoch nicht mehr geschützt.

8Mehrfaches eincremen verlängert den Sonnenschutz

Auch das stimmt so nicht wirklich. Man kann auch 10x Sonnencreme auftragen, dadurch verlängert sich der Schutz jedoch nicht. Erneut eincremen sollte man sich nur, nachdem man im Pool oder Meer beim Schwimmen war, da sich hier die Sonnencreme löst.

9Parfüms sorgen für dunkle Flecken auf der Haut

Wer sich samt aufgetragenen Parfum in die Sonne legt, der bekommt dunkle Flecken. Stimmt so aber nicht ganz. Auch mit Parfum kann man sich ohne weiteres Sonnen, jedoch wird empfohlen ein Parfum ohne Alkohol zu verwenden.

10Umso fettigere Sonnencreme, desto höheres Risiko für eine Sonnenallergie

Eine Sonnenallergie kann verschiedene Ursachen haben, der Fettgehalt der Sonnencreme hat dabei aber nichts zu sagen. Eine sehr fettige Sonnencreme kann jedoch Akne fördern.

Bleib in Verbindung!
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Kommentare