Miami Uferpromenade
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
12

Die USA zählen schon lange zu den beliebtesten Reisezielen der Welt, denn hier wirkt alles einfach ein wenig anders, verrückter und größer. Viele Reisende zieht es nach Florida, besonders der südliche Zipfel Miamis ist besonders beliebt. Doch die Stadt ist groß und auch hier gibt es unterschiedlich tolle Gegenden. Das hippste Viertel ist zweifelsohne der South Miami Beach, der bis zum South Point Park reicht. Damit euer Urlaub am South Miami Beach ein richtiges Highlight wird, stellen wir euch die besten Tipps und ein paar Geheimtipps in der Gegend genauer vor.

Nur schwer vorstellbar, dass genau dieses Viertel, beim South Point Park in den 90er Jahren noch als eines der ärmsten bezeichnet wurde und die Wände der Häuser alle mit Graffitis besprüht waren. Im Jahr 2008 wurde jedoch alles renoviert und das gesamte Viertel auf Hochglanz gebracht. Millionen von Dollar wurden ausgegeben, mit Erfolg. Jetzt boomt das Geschäft und das South Miami Beach ist heutzutage das beliebteste Viertel unter Touristen!

Was machen am Miami South Beach?

Couch-Potato oder nicht, am Miami South Beach gibt es viel zu sehen und zu entdecken. Wir verraten unsere Tipps, die man sich bei einem Aufenthalt auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Da wäre zum Beispiel der bereits erwähnte Miami South Point Park, auch South Pointe genannt, wo man das Treiben und Geschehen beobachten und lecker Essen kann. Wer lieber etwas mehr Natur um sich haben möchte, der sollte den Miami Beach Botanical Garden aufsuchen, welcher einfach nur traumhaft ist.

Es sollte auch einmal ein Ausflug nach Fisher Island unternommen werden. Hier thronen die Villen der Superreichen. Der Zutritt zum Eiland ist verboten, da es sich um Privatgelände handelt, jedoch werden oft Touren mit Booten unternommen, von wo man sich das ganze Spektakel vom Meer aus anschauen kann. Absolut zu empfehlen! Und wer weiß, vielleicht thront ja schon bald eure Villa auf Fisher Island?

Miami verfügt zudem über viele Denkmäler, die einen großen Teil zur Geschichte beitragen. Wer sich für so etwas interessiert, der sollte das Holocaust Memorial aufsuchen.

Auch für Adrenalin-Junkies gibt es viel zu unternehmen. Wie wäre es mit einem Helikopter Flug über Miami? Einem Parasailing Abenteuer in die Biscayne Bay, oder ein Piratenabenteuer? Das Angebot ist dermaßen überwältigend, dass garantiert für jeden das Passende dabei ist, sofern das nötige Kleingeld vorhanden ist.

Ein Besuch am Nikki Beach ist Pflicht

In ganz Miami ist der Strand traumhaft schön und eigentlich ist es egal wo man sich platziert. Besonders beliebt und ein Pflichtbesuch ist jedoch der Nikki Beach, dessen Gelände rund 4000 Quadratmeter umfasst. Dieser Strand befindet sich nur unweit vom Pier Park entfernt. In der Gegend befinden sich unzählige Bars und Restaurants, wo man gut speisen kann. Auch einige der angesagtesten Nachtclubs haben hier ihren Standort.

Einkaufen am South Miami Beach

Wer Shoppen möchte, der kommt an der Lincoln Road nicht vorbei, denn diese wird als die schönste Shopping-Meile Miamis bezeichnet. Auch die Collins Avenue eignet sich hervorragend zum Shoppen. Hier befinden sich zudem viele Restaurants um nach einem anstrengenden Shopping-Tag zu relaxen.

Ein von Egor (@egorgorte) gepostetes Foto am

Für Leute mit großem Portmonee eignet sich Bal Harbour Shops hervorragend. Hier erwartet einen Shopping vom Feinsten. Die passende Kreditkarte, oder besser gleich zwei, sollten jedoch nicht fehlen.

Wo spielt sich das Nachtleben ab?

Das Nachtleben kommt in Miami auch nicht zu kurz. In der Collins Avenue befindet sich das Story Miami, ein riesiger Luxusclub wo berühmte DJ´s wie David Guetta oder Avicii des Öfteren auftreten. Wer in der Nähe ist, der sollte sich das Vergnügen einmal gönnen und den Club auf jeden Fall besuchen.

Wenn es nicht ganz so luxuriös zugehen soll, empfehlen wir einen Besuch im Bamboo Nightclub. Hier werden die Besucher teils mit aufwändigen Inszenierungen der Tänzer unterhalten.

Generell ist jedoch die ganze Stadt eine einzige große Party und egal wo man hingeht, überall finden Partys oder Feste statt. Wer viel im Nachtleben unterwegs ist, der wird South Beach Miami lieben und am liebsten nie wieder weg wollen, das garantieren wir!

Gut Essen am Miami South Beach

An Restaurants mangelt es dem Ort nicht, denn hier findet man unzählige Restaurants. Egal ob man internationale Küche, oder frische Meeresfrüchte speisen möchte, das Angebot ist nahezu grenzenlos. Wir verraten ein paar Tipps wo es besonders gut ist und wo man extrem köstlich Essen kann.

Frische Meeresfrüchte bekommt man in der ganzen Stadt angeboten, jedoch gibt es zwei Legenden unter den Seafood-Restaurants. Einmal das Joe’s Stone Crab, wo laut Umfrage die besten Steinkrabben der Stadt angeboten werden und einmal das My Ceviche, wo allerhand Seafood-Spezialitäten zubereitet werden. In beiden Restaurants isst man hervorragend und sind daher auf jeden Fall zu empfehlen.

Ein von @joesstonecrab gepostetes Foto am

Wer lieber ein Gang zum Italiener mag, dem können wir die Cibo Wine Bar South Beach ans Herz legen. Hier bekommt man neben italienischen Spezialitäten auch eine große Auswahl an köstlichen Weinen. Sushi und andere japanische Leckereien bekommt man im Katsuya South Beach in der Collins Avenue. War nicht das passende dabei? Auch kein Problem, denn es gibt eine derart große Auswahl, dass garantiert jeder fündig wird.

Unsere letzten Tipps richten sich an Steak-Liebhaber, denn die Ammis sind ja bekannt dafür, dass sie das beste Steak zubereiten. Hier besucht man am besten das Red, The Steakhouse, das Prime 112, oder das The Browns Hotel, alle drei sind berühmt für ihre zarten und schmackhaften Steaks.

Wo übernachten am South Miami Beach?

Die beliebteste Gegend ist zweifelsohne die am South Park Pier, jedoch ist die Gegend nichts für Budget-Traveller. Preise von 200€ pro Nacht sind hier keine Seltenheit. Wer sich dennoch in der angesagtesten Gegend niederlassen möchte, der sollte das The Hilton Bentley einmal genauer anschauen. Hier wird man mit Luxus pur verwöhnt. Es geht jedoch auch günstiger, das Riviera South Beach Hotel ist ebenfalls eine sehr gute Empfehlung, hier beginnen die Preise bereits ab 110€ pro Nacht. Für die Gegend und den guten Service, ist dieser Preis absolut gerechtfertigt.

Wer es dennoch so günstig wie möglich haben möchte, für den haben wir ebenfalls zwei Empfehlungen parat. Einmal das Days Inn an Suites – Miami Beach, das mit rund 50€ pro Nacht eines der günstigsten Hotels in der Umgebung ist, und einmal das Freehand Miami, das man bereits ab 18€ pro Nacht bekommt. Schlecht sind die beiden Hotels auf keinen Fall, Luxus wie beispielsweise im Hilton, sollte aber definitiv nicht erwartet werden.

Wer hat noch Tipps zum Miami South Beach? Was darf man nicht verpassen?

Bleib in Verbindung!
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
12

Kommentare