Feuerrohr

Ein Feuerrohr verbreitet auf der Terrasse und im Garten ein gemütliches Feuer und sorgt für eine absolut fantastische Stimmung. Was Sie über die Pellet Fackel wissen sollten, erfahren Sie im Ratgeber.

Was ist ein Feuerrohr?

Das Feuerrohr können Sie als perfekte Gartenfackel einsetzen. Es ist umweltfreundlich und hübsch anzuschauen. Das Flammenspiel bietet eine behagliche Atmosphäre und schafft zauberhafte Akzente.

Um das Feuer zu entzünden, setzen Sie Pellets ein. Weder Strom, noch andere Energiequellen sind notwendig. Das sorgt dafür, dass Sie die Fackel überall einsetzen können.

Sobald Sie den passenden Ort gefunden haben, füllen Sie die Pellets ein und entzünden sie. Dann dauert es noch etwa zehn Minuten, bis Sie die Flammen sehen und genießen können. Die Verwendung kann nicht nur im Garten, sondern auch auf der Terrasse erfolgen.

Wie funktioniert ein Feuerrohr?

Sie setzen einfach einen herkömmlichen Anzünder ein, um das Feuer zu entfachen. Wie bereits erwähnt, brennen die Pellets nach ungefähr zehn Minuten und das beeindruckende Flammenspiel ist sichtbar. Nutzen Sie zum Beispiel Zündwolle.

Da Feuerrohre horizontal aufgebaut sind, rücken sie selbstständig in die Brennkammer nach. Ist die Pelletfackel angezündet, brennt sie für einen längeren Zeitraum. Dabei entsteht ein zauberhaftes Ambiente.

Gas und Strom brauchen Sie nicht zu verwenden. Selbstverständlich können Sie die Brenndauer auch reduzieren. Füllen Sie dazu einfach weniger Holzpellets ein.

Wie lange brennt ein Feuerrohr?

Sie können um die zwei Kilogramm Holzpellets in das Rohr füllen. Hierbei beträgt die Brenndauer circa eine Stunde. Brennt die Fackel einmal, können Sie jederzeit neue Pellets einfüllen.

Auf diese Weise können Sie die Brenndauer beliebig verlängern.

Sobald die Pellets aber stärker heruntergebrannt sind und Sie die Glut im Rohr sehen können, ersticken die Holzpellets das Flammenspiel komplett. Dabei kann sich eventuell starker Rauch entwickeln. In diesem Fall füllen Sie etwas Grillanzünder in den Brennkorb, der eine Stichflamme erzeugt.

Dadurch wird das Feuer wieder angefacht. Falls Sie unsicher sind, löschen Sie das Feuer lieber im Rohr. Vermeiden Sie es jedoch zwingend, das Glasrohr mit Wasser in Verbindung zu bringen.

Das Glas könnte platzen, was eine Gefahr für umstehende Personen darstellt.

Welches Glas wird für Feuerrohre verwendet?

Ganz normales Glas ist für eine Gartenfackel ungeeignet. Die starke Hitze würde es zerstören. Daher erfolgt der Einsatz von Borosilikatglas zur Sicherheit.

Dieses Glas verfügt über einen hohen Brennpunkt und einen geringen Wärmeausdehnungskoeffizienten. Deshalb ist Borosilikatglas besonders hitzebeständig und für ein Feuerrohr ideal geeignet. Selbst hohe Temperaturen stellen überhaupt kein Problem dar.

Borosilikatglas ist sehr langlebig und kann nicht schmelzen. Zudem bleibt das Glas bei der Nutzung durchsichtig und klar. Der Blick auf das Flammenspiel bleibt so ungetrübt.

Sogar Temperaturen bis etwa 515 Grad können dem Glas nichts anhaben. Dasselbe gilt für Temperaturschwankungen. Darüber hinaus ist Borosilikatglas sehr leicht und trotzdem stabil.

Das macht es extrem langlebig. Ein Pluspunkt ist auch, dass Borosilikatglas Ressourcen schont und damit umweltfreundlich ist. Es lässt sich nämlich wieder einschmelzen und ist recyclingfähig, was zur optimalen Wiederverwendung führt.

Die Flammen um Feuerrohr können bis etwa 500 Grad heiß werden.

Was ist zum Bau einer Gartenfackel erforderlich?

Sie benötigen für den Bau eines Feuerrohres neben geeignetem Material auch das passende Werkzeug. Dabei handelt es sich um einen Winkelschleifer, ein Schleifgerät sowie einen stabilen Schweißtisch. Hinzu kommen noch die einzelnen Komponenten für die Pelletfackel. Das sind

  • Stahlrohre in unterschiedlichen Größen zum Verkleiden und den Einsatz des Glasrohrhalters
  • Vierkantrohr in verschiedenen Größen, um Pelletbehälter, Aschebehälter und Brennerrohr bauen zu können
  • Rundstahl in stabiler Ausführung für Scharniere, Glashalter und Standfüße
  • ein Rohr, um das Scharnier zu fertigen
  • Brennerflügel und die Füße werden aus Flachstahl hergestellt
  • mit einem Blech erzeugen Sie den Deckel für den Pelletbehälter
  • für den Brennerraum brauchen Sie ein Lochblech
  • die Glasrohreinheit befestigen Sie mit einer Gewindestange inklusive Flügelmutter
  • Glasband sorgt für Hitzeschutz des Glasrohres
  • Farbe für das Feuerrohr
  • einen Glaszylinder
  • einen Pelletsack

Welche Feuerrohre können Sie bei uns kaufen?

Der Einsatz einer Pelletfackel hat viele Vorteile. Um Ihre Ausrüstung dahingehend zu vervollständigen, benötigen Sie ein originales Feuerrohr. Dort füllen Sie die Pellets ein.

Sobald die Flammen lodern, nehmen Sie um die Fackel herum Platz und genießen das Licht und die Wärme. Beim Betrieb der Fackel sollten Sie alle Anweisungen des Herstellers beachten.

Andernfalls ist die Sicherheit gefährdet. Das Anzünden erfolgt mit normalen Holzpellets. Der Bausatz 3.1 ist aus Stahl gefertigt.

Sie benötigen für diesen noch ein passendes Glasrohr, das Sie bei uns made in Germany kaufen können. Gleiches gilt für das Feuerrohr 3.0. Hier sind erforderliche Teile aus Metall schon bearbeitet, weshalb Sie sich verschiedene Arbeitsschritte ersparen können.

Da die Flamme der Fackel 3.0 ein wenig rotiert, wird ein besonders ansprechendes Flammenspiel erzeugt. Dieses Modell erhalten Sie in verschiedenen Variationen.

Wer möchte, kann seine Fackel selber bauen. Hierzu bieten wir den passenden Bausatz an. Dabei wird leicht verständlich erklärt, wie Sie vorgehen müssen.

Der Zusammenbau der Fackel ist so einfach strukturiert, dass auch Laien nicht überfordert sind. Ihr neues Feuerrohr ist nicht nur optisch attraktiv, sondern wärmt Sie zuverlässig, wenn es draußen kalt ist.

Solange Sie sich an die Anweisungen der Bedienungsanleitung halten, ist der Betrieb der Feuerrohre sicher. Wer sich das Entfachen des Feuers erleichtern möchte, kann ein Blasrohr mit Teleskopfunktion aus Edelstahl verwenden. Durch diese Funktion ziehen Sie das Blasrohr auf die richtige Länge und setzen es bequem ein.

Haben Sie sich bereits für ein ansprechendes Modell entschieden?

Kommentare