Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Träumt nicht jeder insgeheim davon, einmal YouTuber zu werden und damit seine Brötchen zu verdienen? Ein paar Videos und Vlogs machen, YouTube Money verdienen und damit reich und berühmt werden. Zugegeben, die Vorstellung kling nicht schlecht, da hätten wir auch nichts dagegen einzuwenden ;). Doch was nach einer leichten Aufgabe klingt, ist schon beinahe eine kleine Kunst und ein Ding der Unmöglichkeit geworden. Wir haben etliche YouTuber gefragt, wie man denn mit YouTube Geld machen kann und wie schwer es eigentlich ist. Das Ergebnis hat uns dann doch sehr überrascht (oder doch nicht?)

Mit YouTube Geld verdienen – Wie geht das?

Es gibt viele Möglichkeiten um mit YouTube Geld zu verdienen. Man muss jedoch etwas einfallsreich sein und jede Menge Glück spielt auch eine bedeutende Rolle. Wir stellen kurz die wichtigsten YouTube Einnahmequellen vor. Beachtet jedoch, dass es eine große Reichweite und eine hohe Anzahl an Abonnenten braucht, um mit YouTube auch tatsächlich Geld zu verdienen. Wie ihr diese Reichweite aufbaut und Subscriber bekommt, verraten wir euch in einem anderen Artikel.


AdSense Werbung

Die häufigste und auch bekannteste Monetarisierung auf YouTube ist durch die Einnahmen von Google. Hier wird vor dem Video bzw. mittendrin eine Werbung eingeblendet. Klickt jemand diese Werbung an, dann hast du praktisch Geld verdient. Was sich kinderleicht anhört, ist jedoch nicht ganz so einfach, denn um damit auch tatsächlich etwas verdienen zu können, bedarf es sehr viele Klicks.

Es ist unklar wie viel genau man durch AdSense Werbung verdient, denn YouTube verbietet es darüber zu sprechen. Es gibt viele Theorin, doch 100% auf diese verlassen braucht man sich nicht, da es nur Spekulationen sind. Nimmt man diese Schätzungen her, so kann man davon ausgehen, dass man pro 1000 Views knapp 1€ verdient. Man benötigt deshalb eine enorme Reichweite um mit YouTube gutes Geld zu verdienen.

Es muss auch beachtet werden, dass nicht jedes Video monetarisiert werden kann. Läuft im Hintergrund z.B. ein Song, so wandern die Einnahmen an den Song-Interpret, auch wenn es euer Video ist. Das selbe gilt für politische Themen. Spricht man zu viel über Politik, so wird das Video für die Werbung nicht freigegeben.

Hinzu kommt noch, dass YouTube die Einnahmen ständig senkt. Vor einigen Jahren hat man durch AdSense Werbung noch recht gut verdient, doch jetzt ist das nicht mehr so einfach möglich.


Produkt Placement

Am zweithäufigsten kommen Product Placements in Videos vor. Umso größer und bekannter der Kanal ist, desto größer sind die Chancen, dass sich ein Partner bei euch meldet. Diese wollen, dass du deren Produkt in einem deiner Videos präsentierst. Doch Vorsicht! Auch wenn man mittels Product Placement sehr viel verdienen kann, so ist das eine gewagte Sache. Zuschauer mögen keine Werbung und wenn du für etwas Werbung machst, was nichts mit deinen Kanal zu tun hat, so verzeihen dir das deine Follower nicht so schnell. Außerdem müssen Videos die Produktplatzierungen haben auch dementsprechend gekennzeichnet werden, da man sonst strafrechtlich nicht in Ordnung ist. Wir brauchen glaub auch nicht zu erwähnen, dass die Einnahmen beim Steueramt gemeldet werden müssen, oder? Ansonsten kommt noch eine Anzeige wegen Steuerhinterzug dazu.


Eigenprodukte

Mittels Eigenprodukten könnt ihr auch sehr viel verdienen, doch das ganze ist ebenfalls einfacher gesagt als getan. Zunächst braucht ihr einmal ein Produkt das ihr anbieten könnt. Habt ihr ein solches, welches auch zu eurem Kanal passt? Einfach nur Müll produzieren und dann das große Geld wittern, das funktioniert so nicht.

Des Weiteren brauchst du auch eine enorme Reichweite. Die Chancen dass jemand etwas kauft, liegen bei rund 1-2%. Wenn ihr als einen Kanal mit 10.000 Abonnenten habt, dann bedeutet das nicht, dass diese 10.000 auch eure Produkte kaufen. Eher werden es nur 20 sein.

So könnt ihr YouTube z.B. Nutzen um eure Produkte anzubieten.


Spenden durch Zuschauer

Es gibt via YouTube auch eine Spendenfunktion, wo eure Zuschauer spenden können, weil ihnen dein kanal z.B. gefällt. Damit lässt sich aber nur sehr schwer Geld verdienen. Stellt euch mal folgendes vor: Ihr geht auf YouTube und schaut ein Video an. Auch wenn es euch gefällt, würdet ihr einfach so etwas spenden? Wohl kaum. Damit man via Spenden etwas verdienen kann, braucht es eine sehr große Reichweite und wirklich treue Zuschauer. Man muss sich da eine Fanbase, eine wirklich tiefe Community aufbauen und selbst dann sind die Chancen dass jemand spendet enorm gering.

Dies sind die wichtigsten und beliebtesten Einnahmen bei YouTube, mit denen man auf YouTube Geld verdienen kann. Es gibt noch viele weitere Möglichkeiten, doch ihr müsst auch selber etwas einfallsreich werden und euch Gedanken zu dem Thema machen.

Welche Erfahrungen habt ihr mit Geld verdienen und YouTube Money gemacht?

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Kommentare