19 jähriger Burgerbrater verdient Millionen beim Poker
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Der 21-jährige Charlie Carrel ist definitiv kein unbekanntes Gesicht mehr in der Pokerwelt, denn er räumte schon öfter richtig ab. 2015 gewann er bei der PokerStars European Tour stolze 1.114.000€. Das war bisher sein größter Gewinn. Diese Tour war nicht die einzige die er gewann. Bei einem Tournier in Malta belegte er den 5. Platz und gewann 183.000€ und im November 2014 räumte er in London ab und kassierte 130.000€. Nicht schlecht für einen 21-Jährigen!

Glück oder Können?

Viele behaupten, dass es reine Glückssache war und Charlie eine große Menge Glück hatte und somit das Turnier gewinnen konnte. Er selbst sieht es jedoch nicht als Glückssache an, sondern als können. Jahrelang habe er trainiert, sich alles ausgerechnet und nach neuen Strategien gesucht, bis ihm der Durchbruch schließlich gelang und er gewann. Auch die Medien in seinem Heimatort Jersey berichteten von Glück und nicht von seinem Können, was Charlie gar nicht gefiel. Er selbst sagte die Medien haben ihn schlecht dargestellt und das ganze Training und lernen einfach außen vor gelassen.

Ob es reine Glückssache war? Charlie war jedenfalls schon immer ein sehr intelligentes Kind, was den Nachteil hatte, dass er viel Mobbing ausgesetzt war. Lange Zeit hatte er nur einen einzigen Freund und war emotional etwas angeschlagen, doch genau das half ihm beim Poker, sagte er. Nach seiner harten Kindheit habe er gelernt sich von Emotionen zu lösen und sich ein starkes Abwehrsystem aufzubauen und genau das hilft ihm jetzt am Pokertisch weiter.

Nicht alles ist Gold was glänzt

So verlockend und schön das alles klingt, es ist nicht immer einfach, berichtet Charlie. Viel Freizeit habe er nicht und der Kontakt zu vielen Freunden brach ab, da Poker einfach zu einem Hauptteil seines Lebens wurde. Umso mehr erfreut es Charlie einen wirklich wahren Freund gefunden zu haben, ebenfalls ein Poker Spieler namens Ben Heath. Seine Freundschaft zu ihm ist etwas ganz besonderes, die er niemals aufgeben möchte, so Charlie.

World Series of Poker abgesagt!

Charlie gilt als Nachwuchstalent und als einer der besten Poker Spieler der Welt. Schon oft hat er sein Können unter Beweis gestellt und so wurde er auch zu den World Series of Poker in Las Vegas eingeladen. Zu allem Erstaunen sagte Charlie die Teilnahme aber am höchsten Pokerturnnier ab. Er selbst bezeichnet das als bestes was er gemacht habe, denn somit findet er wieder Zeit für seine Freunde und Familie und kann sich auch anderen Interessen wie Kochen oder Kraftsport widmen. Seine Poker-Karriere gibt er natürlich trotzdem niemals komplett auf.

Bleib in Verbindung!
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Kommentare